Podcast
Kommentare 3

#016 Die Höhen, Tiefen und Mitten – ein Technik-Talk mit Roland Federle


Roland Federle hat die Square Dance Szene in Europa mit geprägt. Er hat die erste Hilton-Repräsentanz in Deutschland betrieben und ist noch heute Anlaufstelle für Reparaturen. Auch der Name Solton ist mit ihm im Square Dance verbunden, denn Roland hat seinerzeit die Revolution im Lautsprecherbereich eingeleitet.



Mitwirkende

avatar
Martin Kull
avatar
Peter Höfelmeyer
avatar
Roland Federle

Shownotes

00:01:45.633 Rolands Square Dance Werdegang
00:03:05.470 Wie es zur Hilton– und Yak-Stak-Vertretung in Europa kam
00:05:25.038 Was hat die Hilton-Anlage so einzigartig werden lassen?
00:06:24.367 Das Besondere am Mikrofonkanal
00:09:32.466 Klangwaage
00:10:42.037 Die damalige Standard Kombo Hilton mit Yak-Stak
00:14:47.370 Yak-Stak und die akustische Keule
00:16:24.566 Yak-Stak und das D’Appolito Prinzip
00:17:23.904 Die EInführung des Solton-Lautsprechers
00:19:22.575 Nochmal das D’Appolito Prinzip und der akustischen Keule

Wikipedia D’Appolito-Anordnung
YakStak Characteristics of Column Loudspeakers

00:25:35.891 Frequenzweiche
00:27:26.020 Der Einfluss der Räume und Hallen
00:32:45.126 Worauf beim SetUp achten?
00:36:49.227 Impedanzen/Widerstände der Lautsprecher und Verstärker

Yak-Stak HookUp with a Hilton

00:44:30.183 Rolands Beratungsangebot

https://www.r-federle.de
info@r-federle.de

00:45:48.322 Bose Anlagen
00:48:06.294 Kombi Hilton und Bose sinnvoll?
00:49:27.307 Erfahrungsberichte mit der Bose L1 compact
00:51:24.898 Einstellungen am Mixer mit drei Reglern
00:56:55.498 Gibt es einen Trend, der uns im Square Dance erreicht?
00:58:27.061 Hearing Aid
01:01:49.213 Musik: Singing: Peter: Traveling Minstrel Man – Blue Star 1901
01:05:47.677 Musik: Singing: Martin: Okie From Muskogee – ACME 123

Martins Soundboard App auf Android: Custom Soundboard von Johannes Maagk

01:07:26.941 Stimmbildung – Zungenbrecher

„The Tip of the tounge and the teeth and the lips“
„Red lorry Yellow Lorry“

3 Kommentare

  1. War wieder klasse! Danke dafür.
    Was speziell Die Hilton Anlage noch hat ist die Möglichkeit die Musik mit einem eigens dafür konzipierten Mikrofonkabel während des callens zu regeln.
    Ein „normaler“ Mixer und zB die Bose können das nicht.
    Des Weiteren sind die Kabel von Hilton mit einem Übertrager bestückt der das Mikrofon an die Hilton Anlage anpasst
    Die modernen Mixer haben einen besseren Sound wenn die Kabel ohne diese Anpassung sind
    Fachbegriff high impedance und low impedance
    Dann passt das Kabel von Hilton nicht mehr
    Hier braucht es dann 2 Dinge
    Ein umgebauts Hiltonkabel mit XLR-Stecker (low impedance symmetrisch)
    UND eine externe Lösung für die Remote

  2. Claus Warnecke sagt

    Hallo ihr beiden (bzw. drei mit Roland),

    vielen Dank für eine Folge, die vielen Tänzern und besonders Callern das „ungeliebte“ Thema TECHNIK näher bringen kann. Sehr gut und verständlich erklärt.

    Liebe Grüße und schöne Ostertage

    Claus

  3. Christian Sorge sagt

    Hallo Martin, Hallo Peter, super Folge mit viel historischem Input zur Technik. Hätte nach meinem Geschmack natürlich noch mehr Richtung „alternativem Setup“ gehen können aber da sind die Möglichkeiten natürlich unendlich. Behringer oder Yamaha sind aber mittlerweile auch recht verbreitet. Oder Mixer und Boxen in aktiv/passiv Varianten. Schön daher die Unterschiede anhand der Bose Anlage ausgearbeitet. Darf gerne mehr zu dem Thema sein.

    VG Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.