Podcast
Schreibe einen Kommentar

#008 Innere Haltung / Professionalität

Jeder Caller benötigt viel Handwerkszeug und einige Fähigkeiten. Was macht einen Caller jedoch zum Profi, und wie verhält sich ein Caller professionell? Wir sprechen über unsere Erfahrungen aus der Podcast-Arbeit, über unsere eigenen Erlebnisse als Caller und wie wir an bestimmte Dinge herangehen. 

Die Folge soll dazu anregen, über die eigenen Erwartungen und die der verschiedenen Tänzer nachzudenken, diese zu analysieren und sodann die besten Werkzeuge auszuwählen. Mit dem richtigen Werkzeug allein ist es jedoch nicht getan, man benötigt also auch die Fähigkeit, es richtig einzusetzen um die Erwartungshaltungen zu erfüllen.

Und zuletzt ist die innere Haltung für den Erfolg entscheidend. Will ich es wirklich?

Mitwirkende

avatar
Martin Kull
avatar
Peter Höfelmeyer

Shownotes

  • Positive Rückschau auf die Zusammenarbeit mit Wade Driver
  • Wie bereiten wir so ein Interview, wie mit Wade, vor?
  • Sind wir Caller Profis?
  • Profi – Wikipedia
  • Wir haben Fähigkeiten Aufgaben und Probleme zu erkennen, zu analysieren und diese jeweils zu lösen = wir sind Profis.
  • Es kommt auf die Einstellung, die Haltung, das Gespür an. Nur das Wissen und ein gut gefüllter Werkzeugkasten reicht nicht aus, um professionell zu agieren.
  • Talent braucht man und dann ist der Wille und der Fleiß entscheidend, um sich weiter entwickeln und das Talent auch zu nutzen.
  • Erwartungshaltungen und Anforderungen an einen Square Dance Caller
  • Es ist professionell, wenn man die Erwartungen analysiert. Es ist z.B. auch professionell, sich zu entscheiden, kein Caller zu werden.
  • Unser Hobby “Square Dance Caller” ist vielfältig und erfordert viele Aspekte. Das ist durchaus herausfordernd.
  • Sei offen für Rückmeldungen von TänzerInnen und biete dies an. Vorteil, Du kannst durch die Kenntnisse über die Erwartungshaltung Dein Angebot/Wissensstand analysieren und es gegebenenfalls erweitern.
  • Kann ich als Caller Nicht-Profi sein?
  • Wir unterhalten uns über unterschiedlicher Ausbildungsgrad. Wo kommt das Anforderungsprofil her?
  • “Der Wille muss da sein, Profi zu sein”
  • Heraus- und Anforderung an Gast-Tips bei anderen Clubs
  • “Die Tänzer gewinnen lassen” vs. “Ich will die Tänzer beeindrucken”
  • Mögliche Themen für einen Fragebogen, um Erwartungshaltung der TänzerInnen abzufragen
  • Analyse: Der Square läuft nicht synchron und Martins Versuch dafür eine Lösung zu finden.
  • laufendes Self-Improvement. Sich immer eine Aufgabe zu stellen und diese laufend analysieren und sich damit zu beschäftigen.
  • Sich weiter entwickeln ohne viel Zeitaufwand
  • Wichtig: Profi, Fachmann, Koryphäe sein und normal und zugänglich bleiben. Wenn man arrogant wird, dann verschließt das die Offenheit, die man benötigt, um sich weiter zu entwickeln und besser zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.