Podcast
Kommentare 3

#002 Guter Tanzstil als Prävention gegen sexuelle Belästigung

Wir unterhalten uns über die Ausbildung von Tänzern. Dabei geht es um die Class-Gestaltung als solches und dann vor allem um die zu vermittelnden Themen außerhalb der reinen Definition einer Figur. 

Ein guter Tanzstil ist wichtig, und zwar nicht nur, damit es gut aussieht, sondern vor allem auch, damit es sich für alle gut anfühlt. Das Thema Prävention sexueller Belästigung beleuchten wir anhand von 2 Beiträgen, die wir in unser Gespräch einbauen. Zum einen berichtet Silke Kull von ihren Erfahrungen zum Thema und zum anderen stellt Annika Saeftel die Initiative des EAASDC Youth Teams vor.

Abschließend diskutieren wir die Einsatzmöglichkeiten verfügbarer Informationen zu einer Definition im Rahmen einer Classgestaltung.

Mitwirkende

avatar Martin Kull
avatar Peter Höfelmeyer
avatar Silke Kull
avatar Annika Saeftel

Shownotes

  • Tänzerausbildung
  • Die Rolle des Angels in der Class
  • “Square Dance ist immer ein Kopfurlaub”
  • Square Dance Angel Leitfaden von Peter
  • Gespräch mit Silke Kull über ihre Erfahrungen zum Thema Sexuelle Belästigung und Freude an einem schönen Tanzstil 
  • Interview mit Annika Saeftel, Sprecherin des Youth Teams der EAASDC, über die Initiative Prävention Sexuelle Belästigung. Was sie ist und was sie nicht ist.
  • Überlegungen über den Einsatz von Mentoren in der Class
  • Tanzstil als zentrales Element
  • Angel Leitfaden zur gemeinsamen Ausbildung der Class durch Tänzer und Caller
  • Haltung und Styling. Beispiele Promenade, Dosado, Allemande Thar, Grand Square, Arm Turns, Swing, Star Promenade
  • Körperspannung. Es entsteht etwas Schönes. Erlebnis zur Musik zu Tanzen
  • Man braucht als Caller Antworten auf die Frage “Warum?” man etwas so oder so machen sollte.
  • wertvolle Hinweise in den Callerlab Definitionen

3 Kommentare

  1. Dagmar Klein- Nitescu sagt

    Moin Peter! Hallo Martin!
    Danke für 58 Minuten SD-Austausch zweier Caller, die sich dieses Themas ” Sexuelle Belästigung ” beim SD annehmen. Und zu diesem zentralen Punkt möchte ich sagen, dass die eigentliche Belästigung weniger in der Tanzhaltung stattfindet, sondern geschieht viel subtiler. Meine eigene Erfahrung mit Tanzpartnern, die scheinbar zufällig meinen Busen streifen, hat mich dahin gebracht, sehr aufmerksam einen SQUARE zu wählen. Was stellt ihr euch vor, hätte ich diesem Geschehen entgegen setzen sollen? Die Männer sind bei den Frauen auch bekannt, und ich glaube nicht, dass einer zugegeben hätte, dass die Berührungen geplant sind. Nur ,dass sie halt doch immer wieder geschehen.
    Den Ansprechpartner für die Class , als Mittler bei allen Fragen an den Caller und den Club, finde ich gut und wir haben das auch schon praktiziert.
    Ob nun die korrekte Tanzhaltung erfolgreich vermittelt wird, hängt von so vielen Faktoren ab, da sind der Caller, die Angels ( also Clubtänzer ) und natürlich auch die Students in die Pflicht genommen. Eine Frage der Ernsthaftigkeit, die Figuren zu lernen, wie sie geteacht werden.? Auch eine Frage der Einstellug, wie Clubmitglieder mit diesen Anforderungen bereit sind umzugehen.
    Also, euch Beiden mein Kompliment, dass ihr euch mit diesen Fragen beschäftigt und uns auf so unterhaltsame Weise teilhaben lasst.
    Viele liebe quadratische Grüße
    Dagmar Klein-Nitescu

  2. Christian Reiff sagt

    Wieder eine spitzen Folge!
    Toll wie ihr dieses wichtige Thema platziert habt und gelernt hab ich zum Thema Tanzhaltung auch noch was. 😉 Mal schauen wie ich die ganzen Anregungen in meinen Clubs umgesetzt bekomme.

  3. Claus Warnecke sagt

    Hallo ihr 2,
    wieder eine interessante Folge. Dieses Mal mit einem ersten Thema, welches ihr durch die beiden Gastbeiträge gut erarbeitet habt. Die Idee, das Thema sexuelle Belästigung grundsätzlich in jeder Class anzusprechen halte ich für ideal, um es zu bespechen bevor solche Vorfälle geschehen.
    Ich bin gespannt auf die nächste Folge – weiter so.

    Claus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.